veranstaltung | theater | Theater

ARCHIV || 30·09·2023 | 19:30 h | Blauer Saal

Corpus Delicti

von Juli Zeh mit dem Jungen Ensemble des Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater

"Gesundheit ist das natürliche Ziel von Gesellschaft"

Deutschland im Jahr 2057. Der gesunde Menschenverstand hat, ganz buchstäblich, gesiegt. Genforschung, medizinische Früherkennung, strenge Hygienegesetze verhindern selbst den Ausbruch von Erkältungen.

Mia Holl, eine junge Biologin, war bis vor Kurzem durchaus Befürworterin eines Systems, das die Bürger:innen rigide vor körperlichem Leid bewahrt. Doch seit ihr Bruder Moritz, vom Vorrang der Gesundheit nie recht überzeugt, dank eines DNA-Tests des Mordes an einer Frau überführt wurde und sich im Gefängnis umgebracht hat, ist Mia aus der Bahn geworfen. Die Justiz nimmt sie ins Visier, denn Mias Verhalten gefährdet das Gemeinwohl.

Mit Juli Zehs dystopischem Stück präsentiert sich zum ersten Mal das Junge Ensemble des Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater, das sich in diesem Frühjahr neu gegründet hat und allen theaterbegeisterten jungen Menschen ab 17 Jahre offensteht.

Juli Zeh gehört zu den bedeutendsten deutschen Gegenwartsautorinnen. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und Jura in Saarbrücken. Neben ihrer literarischen Arbeit betätigt sich Juli Zeh auch journalistisch. 2018 wurde sie zudem vom Brandenburgischen Landtag zur ehrenamtlichen Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.

Weitere Vorstellungen: 29.09. / 08.12.2023

Ein Projekt von der börse in Kooperation mit dem Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und von Soziokultur NRW.

[Sat, 30 Sep 23 02:30:16 +0200]

Weitersagen: